skip to content

Wer die Wissenslust von Kindern unterstützen und stärken möchte,
muss sie begeistern können.

Ganz im Sinne der seit ewigen Zeiten geltenden Regeln der Lerntheorie:
motivieren – konzentrieren – wiederholen.
So lernt der Mensch!

 

 

This is Me! (June 2017)

It´s not long now until our five Klangforscher become Musik- entdecker. The change has become a big topic in the group. In order to intensify the topic we wanted to start a little project "This is Me". It´s all about getting to know yourself and your own body as well as helping the children see themselves as their own person. When I know myself then I´m in a better position to be able to recognise the needs and feelings of the others. This project also helps the group of children who are changing to become stronger.

What colour are my eyes? What colour is my hair? What belongs to my body? Do we all look the same? These are the questions we´ve been asking ourselves over the past few weeks.

Das klingende Museum (März 2017)

"Die Musikentdecker machen eine Reise" - so oder so ähnlich fühlten wir uns auf dem langen Weg von Zehlendorf nach Berlin - Gesundbrunnen. Dort befindet sich das "klingende Museum", welches wir besuchen wollten. Alle waren gespannt und aufgeregt "was werden wir dort wohl machen?". Als wir dort ankamen staunten wir nicht schlecht: sooo viele tolle Instrumente! Und wir kennen davon schon eine ganze Menge! Das Beste aber war, dass wir ALLES ausprobieren durften: Streichinstrumente und Blasintrumente zum Beispiel! Wirklich beeindruckt hat uns der Kontrabass - WOW! wie riesig der ist! Es gab sogar eine Harfe und es klang "als wären wir bei Arielle". Zum Abschluss haben wir ein großes Trommelkonzert gegeben, bei dem wir Dank unserer Kita-Trommelgruppe, schon richtige Profis waren. Was für ein toller Ausflug!
 

Tanzprojekt mit Uta (Februar 2017)

Die freiberufliche Tänzerin und Tanzpädagogin Uta Eismann unterrichtet seit 2011 neben Erwachsenen auch Kinder und Jugendliche in Kreativem Tanz, Zeitgenössischem Tanz und Ballett.

In den Kitaprojekten unterstützt sie den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder mit spielerischen Tanzfolgen, Übungen die die Koordiantion stärken sowie weitere Aufgaben zur rhythmischen Entfaltung. Durch die tanzpädagogische Arbeit und die dabei erforderliche Konzentration und Disziplin ist eine Verbesserung des Miteinander bei den Kindern auch im Alltag zu spüren. Wir freuen uns sehr, bereits im dritten Tanzprojekt mit Uta Eismann zusammengearbeitet zu haben und freuen uns auf viele weitere!

Let it snow!

Here in Berlin its been snowing, so we did the most obvious thing and went sledging! We took our sledges to the park around the corner and found the perfect slopes. We all had great fun, sledging in twos or alone, the hard part was getting back up the hill! Snow is always fun, we tasted felt it and then threw it. What a great start into 2017!

 

Sports Day is Tuesday! (Jan 2017)

From October to June, our Musikentdeckers group spend an hour in a hall doing sporting activities. Not only does the sport day provides the children physical exercise, it allows them to build on their social competence such as: give and take and waiting for their turns. In addition, their cognitive skills are developed through concentrating, remembering and executing instructions on exercises or games given to them. Each child participates in almost all tasks and enjoys themselves tremendously.

It goes without saying: HEALTHY BODY; HEALTH MIND!

Merry Christmas!

For Christmas time I´m wishing you
only the very best,
that all your dreams soon come true,
enjoy and have a rest.

 

Clarinos Songprojekt (Dezember 2016)

"Komm herein. Sieh dich um. Clarino ist zum Freunde finden. DU & ICH, Hand in Hand entdecken uns´re Welt gemeinsam"

Vielleicht habt ihr diese Zeilen schon einmal bei euch im Wohnzimmer gehört? In den vergangenen Wochen habe ich zusammen mit den Kids den Clarino Song geschrieben und komponiert. Mir war von meiner Hochschule der Auftrag erteilt eine Situation im Alltag aufzugreifen und diese in ein Projekt umzuwandeln. Da ich generell gerne singe, ertappten die Kinder mich im Garten, wie ich einen von meinen Songs vor mich hinsang. Sie fragten mich, was das für ein Lied sei. Ich erklärte es ihnen und lies es zunächst darauf beruhen. Jedoch stellte ich an den darauffolgenden Tagen fest, dass manche erste Versuche machten auch ein eigenes Lied zu singen. Somit war mein Projekt geboren und da ich von Conny bereits wusste, dass sich Clarino einen Song wünschte war klar: Wir schreiben ihn jetzt! Zusammen! Wir haben Wörter gesammelt, am Klavier gesessen und Instrumente ausprobiert, Texte und Melodien gelernt und wieder angepasst. All das hat auch Stefan mit viel Fachkompetenz begleitet, Und nun ist er fertig -  Der Clarino Song!

Manche hatten bereits eine Kostprobe beim Laternenfest. Aber keiner soll zu kurz kommen, wir präsentieren euch bald den kompletten Song auf CD. Ein paar Kinder werden die Chance bekommen, den Song im Tonstudio mit Stefan und mir aufzunehmen. Seid gespannt auf unsere Aufnahme!

Viola Maria
 
 

Unsere Vorschulgruppe (November 2016)

Endlich ist bei Clarino wieder die Vorschulgruppe - besser bekannt als "Die Schildkröten" (der Gruppenname wurde von den Kindern gewählt) gestartet.

In diesem Jahr haben wir sechs Vorschulkinder. Mit dem Start der Schildkrötengruppe beginnt für die Kinder ein spannendes letztes Kitajahr: jeden Mittwoch verbringen die Schildkröten den Vormittag unter sich. Der Tag startet mit einem selbst zubereiteten Frühstück, auf das sich die Kinder immer sehr freuen. Anschließend gibt es kleine Aufgaben zu unterschiedlichsten Themen: Zahlen, Formen, Buchstaben, kleine Rätsel oder Bilder.
Jedes Kind hat eine eigene Schulmappe, in die es dann seine Sachen einheften kann. Darauf sind die Schildkröten mächtig stolz und fühlen sich manchmal schon wie ein richtiges Schulkind.

Und dann steht der Vomittag ganz im Zeichen des aktuellen Projektes. In der Zeit zwischen Oktober und Weihnachten arbeiten wir jedes Jahr an einem Theaterstück, welches die Schildkröten aussuchen, einüben und gestalten. Auf der Weihnachtsfeier wird das Stück dann aufgeführt - die Vorfreude steigt schon jetzt! 

Im neuen Jahr folgen dann weitere Projekte wie z.B. zu den Themen Verkehrserziehung, Forschen mit Fred, mit Baldur ordnen - zählen - messen und noch einiges mehr. Das letzte Kitajahr vergeht somit wie im Flug...

Studentin der Kindheitspädagogik bei uns im Praktikum (Oktober 2016)

Mein Name ist Viola Maria. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus Berlin. Ich werde im Rahmen meines Studiengangs Kindheitspädagogik ein Praktikum bis Weihnachten in der Kita Clarino absolvieren. Ich liebe es Musik zu machen, schreibe Songs, spiele Klavier und etwas Gitarre. Außerdem bin ich eine begeisterte Hobbyköchin und interessiere mich sehr für das Thema "gesunde ausgewogene Ernährung". In den vergangenen 2 Jahren habe ich in Frankreich, Spanien, Italien, Brasilien und der USA als Au-Pair oder als Freiwillige in verschiedenen sozialen/christlichen Kinderprojekten gearbeitet. Ebenfalls begleite ich in Berlin seit mehreren Jahren unterschiedliche Projekte meiner Gemeinde. Ich freue mich nun auf die kommende Zeit, in der ich von Montag bis Donnerstag in der Kita mitarbeiten und freitags an Seminaren der Evangelischen Hochschule Berlin teilnehmen werde.

Rehearsal studio excursion (June 2016)

The Musikentdeckers were divided into 3 groups on 3 different days to visit Ste fan´s and his band´s rehearsal studio again. Like the year before, this excursion exposes the children to experience what goes on in a rehearsal studio. Each child was allowed and was alternating to sing with a real microphone on, while another child played the acoustic drums. There were some solo, duets and chorus acts. Well, they certainly worked hard and tried to be in sync together :-).

During one of the days, some children were treated to an impromptu performance by real musicians (Sam Hawkens Duo) who happened to be rehearsing at the studio after our visit. The children sang along as they recognised the tune they were playing (Vogelhochzeit and Pipi Longstocking theme song).

The musical duo even managed to give the children a little  get to know session about the musical instruments they played (horn and trumpet).


Lucky kids they were! The children are already looking forward to visiting next year again.

A visit to a music shop

Music is an integral part of our educational concept, therefore it was a privilege that the "Musikentdecker" children had the opportunity to visit Musik Oehme in Zehlendorf. Together with Stefan, our music educator, not only did they get the chance to look around and learn about different musical instruments but they were also allowed to play with some of them such as ukulele, djembe, cymbal, wooden turtle tone block, triangles and bells just to name a few. The highlight was playing and hearing the difference between the electronic drums and acoustic drums. The kids thoroughly enjoy every moment. We would like to thank Mr. Andreas Horn for his generosity. If anyone needs to buy or hire musical instruments, check them out: www.mailordermusic.org. Please ask Conny for a special discount voucher.

Neues Tanzprojekt bei Clarino!

Wir freuen uns sehr, dass Uta Eismann auch in diesem Jahr wieder ein Tanzprojekt für unsere Kinder anbieten kann! Uta ist staatlich anerkannte Bühnentänzerin mit dem Schwerpunkt Zeitgenössischer Tanz. Sie arbeitet freiberuflich als Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin. Sie arbeitete bereits an Tanzprojekten in Kitas und Schulen mit und unterrichtet ebenso Kinder und Jugendliche in diversen Tanzschulen Berlin. Los geht´s bei uns nächste Woche und am Sommerfest gibt es für alle eine kleine Aufführung. Wir freuen uns!

 

Zähneputzen mit Kroko

Wir hatten diese Woche Besuch von dem Krokodil Kroko und seinen Freunden. Gemeinsam mit Cornelia Recke vom LAG (Landesarbeitsgemeinschaft  Berlin zur Verhütung von Zahnerkrankungen) zeigte Kroko uns, wie man die Zähne ordentlich putzt. Im Morgenkreis durften wir zunächst seine Freunde kennenlernen, die von Kroko wissen wollten, wie das eigentlich geht, mit dem richtigen Putzen. Alle schauten gespannt zu, wie das Krokodil sich die Zähne putzte. Auch die Kinder der Klangforscher waren aufmerksam und fasziniert dabei. Danach ging es in den Waschraum und alle Kinder konnten mit Krokos Hilfe ihre eigenen Zähne reinigen. Zum Abschied gab es für alle Kinder eine neue Zahnbürste. Bis zum nächsten Mal Kroko!

80 tunes around the world...

As part of our current projekt "in 80 Tönen um die Welt", the children learn a thing or two about the countries they visit. During Australia week, children activities included painting a boomer ang (from cardboard) and getting a tune out of a didgeridoo. Naturally, getting to know its native animals and their pecularities was one of the highlight for them as well as learning a new song about a kookaburra. G´day! mate week was fun.

 

In 80 Tönen um die Welt...

... so heißt das aktuelle Projekt der Musikentdecker! Jede Woche reisen wir in ein fremdes Land und lernen die Menschen, die Tiere und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten dort kennen. Immer wieder tauchen die Fragen auf: "Wie begrüßen sich die Menschen in dem Land? Welche Sprache sprechen sie, welche Musik und Instrumente gibt es dort und was essen sie?" In der ersten Woche sind wir nach Indien gereist - das war ziemlich spannend. "Namaste` " - so haben wir uns die ganze Woche "Guten Tag" gesagt. Wozu gibt es in Indien eigentlich so viele Tempel und warum haben die Menschen einen roten Punkt auf der Stirn? Und was ist ein Sari? All diesen Fragen sind die Kinder nachgegangen. Und weil die Leute in Indien mit den Händen essen, kam schnell die Frage auf: "Dürfen wir heute auch ohne Besteck essen?" Na, klar ;-) Außerdem hatte die Kinder die Möglichkeit eine echte indische Sitar kennenzulernen und auszuprobieren. Das Highlight der Woche aber war unser indisches Holi-Frühlingsfest! Ein Fest, bei dem das Gute gefeiert wird. Überall in der Stadt werfen die Menschen Farbpulver oder malen sich gegenseitig damit an - als Zeichen, dass alle sich vertragen und jeder Streit vergessen ist! Wir sind gespannt, was uns auf unserer Reise um die Welt noch alles begegnen wird...

Besuch der komischen Oper

Juhu, wir fahren in die komische Oper! Komische Oper? Was ist das überhaupt? Theo: "Das ist bestimmt lustig, weil das heißt ja KOMISCHE Oper". Wir waren jedenfalls gespannt. Nach dem Frühstück in der Kita ging es los, denn wir hatten einen weiten Weg vor uns: erst mit dem Bus und dann viele, viele Stationen mit der S-Bahn. Langweilig war uns aber nicht, denn was gibt es Schöneres, als in der Bahn "Ich sehe was, was du nicht siehst" zu spielen? Endstation für uns war das Brandenburger Tor. Wir hatten noch ein wenig Zeit, so dass wir uns das Brandenburger Tor einmal genauer angeschaut haben. Für einige Kinder war es sogar das 1. Mal! Als wir danach in der komischen Oper ankamen, war es ziemlich aufregend: sooo viele Kinder, Stau vor den Toiletten, der erste Hunger stellte sich ein und dann noch der riesige beeindruckende Konzertsaal. Überall gab es etwas zu entdecken: ein riesengroßer Kronleuchter, ganz viele Instrumente, riesige Vorhänge und noch vieles mehr. Dann ging das Licht aus und das Orchester fing an zu spielen, der Kater Rotbart stellte sich vor. Ida "Ja, der hat immer die Geschichte erzählt und wenn der geredet hat, konnte das Orchester nicht spielen, das war lustig!" Erzählt wurde "der Zauberlehrling" von Johann Wolfgang von Goethe. Die Kinder waren von Anfang an mitgerissen, beeindruckt und fieberten mit. Außerdem hatten sie immer wieder die Möglichkeit sich einzubringen. Alle waren begeistert, wir haben viel gelacht und es war ganz schön aufregend. Am Ende waren wir aber nur noch eins: MÜDE ;-) Was für ein toller Ausflug!

Das Dschungelbuch - unsere Weihnachtsaufführung

Die Weihnachtsfeier stand vor der Tür und für die Kinder hieß das: "Hurra! wir führen endlich unser Theaterstück auf!" Für die Schulkinder hatte das theaterpädagogische Projekt bereits im Oktober begonnen. Was für eine spannende Zeit, denn in diesem Jahr sollte das Dschungelbuch aufgeführt werden. Die Schulkinder haben die Hauptrollen übernommen, dabei wurden sie von zwei weiteren Musikentdeckern unterstützt. Der Rest der Gruppe übernahm Rollen bei dem Affenchor und im Orchester. Jedes Kind hatte eine Aufgabe und jeder einzelne war stolz und auch ein bischen aufgeregt. In den zwei Monaten wurde sehr, sehr viel vorbereitet. Die Rollen mussten verteilt werden, Kostüme überlegt, Texte gelernt und Lieder einstudiert werden. Die musikalische Begleitung für das gesamte Theaterstück wurde geprobt, das Bühnenbild kreativ gestaltet und und und... Auch die Klangforscher wurden vom Dschungelfieber gepackt und waren mittendrin! Nach dieser sehr intensiven Zeit, die die Kinder mit viel Spaß, Freude und Aufregung erlebt haben, stand endlich der große Tag der Aufführung vor der Tür; die Weihnachtsfeier! Jeder einzelne von uns (die Erwachsenen inklusive) war dann doch ziemlich aufgeregt, aber Lampenfieber gehört auch bei den besten Schauspielern dazu ;-) Endlich hieß es: Vorhang auf! Bühne frei! Alle Schauspieler, Musiker und Tänzer haben es am Ende super gemacht. Wir als Team, aber auch die Eltern und letztendlich am meisten wohl die Kinder waren sehr, sehr stolz!  Ein riesengroßes Dankeschön an dieser Stelle auch noch mal an Clara´s Mutter, die uns tatkräftig unterstützt hat und für die kleinen Schauspieler alle Kostüme besorgt und genäht hat!

Bald nun ist Weihnachtszeit

Während die Kinder der Musikentdecker fleißig für die "Dschungelbuch" Aufführung proben, sind auch die Kinder der Klangforscher schon eifrig mit Vorbereitungen für die Weihnachtszeit beschäftigt.
Die Gruppe wird geschmückt, Fenster bemalt, die ersten Weihnachtslieder geprobt und auch einige Einkäufe in Zehlendorf-Mitte mussten erledigt werden. Richtig los mit unserem Aktions-Adventskalender geht´s ja erst nächste Woche am 1. Dezember, aber so sind wir schon mal bestens vorbereitet ;-)  Wie lange es dann noch dauert, bis endlich Weihnachten ist, können die Kleinen auf unsererm Sternenschweif mitverfolgen: "das ist aber noch gaaanz lange..."

Happy Halloween!!!

Trick or treat? Süßes oder Saures? Yes, we celebrated our first ever Halloween. And what an awesome afternoon it was! Every child dressed up for the occasion - we had witches, skeletons, devils, draculas and bat girls to name a few. The highlight was the gathering around the bonfire not only to keep warm but also to barbecue marshmallows and sang some Halloween songs. A big thank you to all the parents who joined in the festivities and brought along the yummy food to share around. It was such an exciting and enjoyable afternoon for everyone.


 

 

 

Was passiert mit unserem Müll?

Die Musikentdecker haben, in Kooperation mit der BSR, ein Umweltprojekt gemacht. Dabei gab es zahlreiche Fragen zu klären: Welchen Müll gibt es? Warum muss ich Müll überhaupt trennen? Was passiert mit unserem Müll? In der Gruppe haben wir nun statt einem gleich FÜNF verschiedene Mülleimer, um unseren Müll richtig trennen zu können. Das war am Anfang gar nicht so leicht. Zum Glück gibt es aber für jeden Mülleimer auch ein passendes Schild, auf dem zu sehen ist, was in welchen Eimer gehört. Um zu sehen, was dann anschliessend mit unserem Müll passiert, haben wir den Recyclinghof in Zehlendorf besucht. Das war spannend! Riesige Container voll mit alten Reifen, Papier und Möbeln. Wir durften sogar in jeden Container hineinschauen. Außerdem wurde uns genau erklärt, was mit dem Müll danach passiert: "Man muss den Müll trennen, damit man wieder neue Sachen machen kann damit. Neues Papier oder so. Das wird kleingequetscht und neu gemacht für die Kita zum Malen" (Clara, 5 Jahre alt).

Auf die KLEINEN kommt es an!

... unter diesem Motto hatte das Berliner Kitabündnis gestern zu einem Aktionstag aufgerufen. Mehrere hundert Kitas beteiligten sich mit unterschiedlichen Aktionen, um auf die Kampagne "Die 3 nächsten Schritte für bessere Kitas in Berlin!" aufmerksam zu machen  - auch wir waren mit unserer Trommelgruppe dabei. In Zehlendorf Mitte haben wir ordentlich Rabatz gemacht und Flyer verteilt. Begleitet wurden wir dabei vom rbb Inforadio, die über uns und den Aktionstag berichtet haben.

Weiterlesen
Wir haben eine 2. Native Speakerin!

My name is Hattie Shelley and I am 20 years old and I am from Nottingham, England. I came to Berlin in August of last year as an Au Pair, to improve my German. I lived with a family with two children. In my year with the family I learnt a lot about the bringing up of children and experienced a lot of new things. It was these experiences that made me realise I wanted to work further with children, and definitely wanted to stay in Berlin. In England I ran my own children´s groups and am excited to apply the skills I learnt there and those I learnt as an Au Pair to this new job, as well as learning many many more things. I started my Erzieherausbildung in September and will be "staatlich anerkannte Erzieherin" in 3 years.

Apfel, Gurke, Marmelade - am liebsten ess´ ich Schokolade ;-)

Unter diesem Motto ist unser Ernährungsprojekt vor einigen Wochen gestartet. Großes DANKE noch einmal an all diejenigen, die uns mit zahlreichen, leeren Lebensmittelverpackungen unterstützt haben - die Kinder waren super stolz, wenn sie ihre Mitbringsel präsentieren und mit anderen Lebensmitteln vergleichen konnten. So ergaben sich die unterschiedlichsten Gesprächsanlässe, die Kinder haben sich untereinander ausgetauscht und auch das eigene Lieblingsessen gab immer wieder Anlass zur Diskussion - " Nein, Nudeln ist nicht dein Lieblingsessen, das ist schon meins!"

Weiterlesen
Was ist ein Proberaum???

...diese Frage stellten sich die Kinder der Musikentdecker - wie gut, dass Stefan und seine Band einen eigenen Proberaum haben, den wir besuchen durften. Also Rucksack gepackt und auf mit Bus und Bahn nach Kreuzberg! Schon toll, was man so alles in einem Proberaum machen kann: Picknick mit Brezeln und Gummibärchen, (fast) alles anfassen/ausprobieren und natürlich auch proben. Wir haben ein echtes Mikrofon ausgepackt und ganz laut gesungen. Dazu gab es einen richtigen Schlagzeuggroove und Gitarrenbegleitung: fast schon eine komplette Clarino-Band :-))) Und da es dort überhaupt niemanden stört, kann man so laut und lange spielen wie man möchte - Super!

Weiterlesen
Cultural Exchange Part II

Seven preschool children from Kids Copmpany Prague together with their educators visited Berlin last week. They were excited to be able to sleepover at our kindergarten for 2 nights and see Liz again. On the other hand, some of our kids were disappointed not to join them for the sleepover but were glad to see Zuzka again. On their arrival, we welcomed them with self baked cake. Afterwards, it was free play in the garden for everyone. The next day, Tanja Dückers read her new book for them and our own preschool kids (see other article below). After lunch, the Prague kids spent a lovely afternoon at the Berlin Zoo. All good things must come to an end. So on Saturday, they packed up and took the train back home. Overall, everyone had an enjoyable and memorable experience.

Lesung mit Tanja Dückers

Letzten Freitag war die Schriftstellerin Tanja Dückers zu Besuch bei Clarino, um aus ihrem neuen Buch: "Katzenaugen-grüne-Trauben-Blitzer-Glitzer-Geistergrün" vorzulesen. In dem Buch geht es um zwei Freundinnen, Lara und Finja, die an einem aufregenden Nachmittag feststellen, dass eine Farbe nicht nur eine Farbe ist, sondern in unzählig vielen Schattierungen existiert. "Katja Gehrmann hat dieses sprachliche Feuerwerk in ebenso farbenfrohen wie wüst-verträumten Bildern umgesetzt. Da rührt ein Suppenhuhn im Schlammmatschstampfmampfgrün, in dem sich ein Krokodil und ein Frosch tummeln. Eine Hexe fliegt durch die Luft, und in Mamas Schrank versteckt sich ein Jäger. Kein Wunder, der olle Lodenmantel darin ist nämlich wirklich "grün-grün-grün-sind-alle-meine-Kleider-grün", sagt Lara. Seit diesem Nachmittag sieht für Finja die Welt ganz anders aus, heißt es im Buch. Das gilt auch für die Leser: Tanja Dückers orginelles Kinderbuch macht große Lust, selbst mit der Sprache zu spielen und neue Farbwörter zu erfinden...(Tina Rausch).  
Die Autorin Tanja Dückers lebt als freie Autorin und Journalistin in Berlin. Für ihr Werk wurde sie mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, 2006 wählte das Deutsche Historische Museum Berlin sie zu den "100 Kreativsten Köpfen Deutschlands". Mehr über Tanja Dückers unter: www.tanjadueckers.de

Mit Getöse in die 2. Runde...

... so langsam hat sich unsere Trommelgruppe gefunden und im Hause etabliert. Jeder weiß wie man die Sticks hält und wie man beim Trommeln möglichst keinen verletzt. Eine gute Voraussetzung um die Sache mit viel Spaß voran zu treiben. Da wird schon mal mitgezählt, es werden Namen getrommelt, jeder hat Platz für ein ausgiebiges Solo, mit Wasser gefüllte Flaschen werden beim Anschlagen zu einer Melodie und zum Abschluss gibt es meistens einen ordentlichen Indianertanz: HEYJA! HEJA! Davon hat nicht nur die Nachbarschaft was, sondern auch die ganz Kleinen, die sich regelmäßig mit anschließen ;-) Mehr von der "drummin´group" gibt es demnächst, wenn es heißt: DJEMBENALARM!!!

Ersthelfer von morgen...

... unter diesem Titel haben die Musikentdecker an 2 Terminen mit den Johannitern die Sache mit dem "Helfen" mal genauer betrachtet. Was machen wir, wenn sich jemand verletzt? Was ist ganz wichtig und was kann ich als Kind tun? Ziel war es, den Kindern einige Grundlagen zu vermitteln, wie z.B. den Anruf bei der Feuerwehr oder das korrekte Anbringen eines Pflasters, wenn ein Kind sich verletzt hat. Frau Weber von den Johannitern hatte 2 große erste Hilfe Koffer dabei, die die Kinder genauer untersuchen konnten, dabei haben sie u.a. gelernt, wie man einen Verband auf unterschiedlichste Weise nutzen und anlegen kann.
Das hat natürlich eine Menge Spaß gemacht und die Herzen der Eltern höher schlagen lassen, als sie am Nachmittag ihre Kinder mit unterschiedlichsten Verbänden abgeholt haben:

so gab es Fußverbände, Kopfverbände und Armverbände - ernsthaft verletzt war natürlich niemand ;-). Die Musikentdecker hatten eine tolle Zeit und waren stolz, als sie am Ende ihre Urkunde als "Ersthelfer von morgen" in der Hand hielten.

Cultural Exchange

  From the 13th to the 17th of April, Liz (our English speaking educator) worked with the children at Kids Company in Prague, a bilingual (Czech/German) kindergarten, which works hand-in-hand with von Laer Stiftung Bielefeld. In exchange, Zuzka Podruhova (their Czech speaking educator) joined our children here. The children in Prague were exposed to the English language with songs and games. On the other hand, our children even learnt a new "good morning" song in Czech! With lots of mimics and gestures and use of hands and feet, the children from both kindergartens had so much fun during this short memorable experience with their guest educators. It goes without saying that Liz also took some time off after work to enjoy and soak in the sights, food, drinks and hospitality that Prague has to offer ;-).

At the end of May this year, we will be fortunate to host 7 children and 2 educators from the Kids Company in Prague. They will be joining our children in some activities during their time here. We are looking forward to welcoming them!!!

3-2-1-LOS!...

... so hieß das Motto unseres Kinderkonzerts in der Berliner Philharmonie. Und los ging es für uns zunächst mit einer Busfahrt durch die halbe Stadt. Nach der aufregenden Fahrt sind wir, gespannt wie ein Flitzebogen, an der Philharmonie angekommen. Es blieb noch kurz Zeit für ein Gruppenfoto und dann ging es auch schon los. Wie bei einem richtigen Konzertabend haben wir unsere Jacken an der Garderobe abgegeben. Als es dann hieß: Schuhe ausziehen! war uns klar, dass das ein etwas anderes Konzert werden wird. Mit ungefähr 60 anderen Kita-Kindern haben wir auf bequemen Kissen auf dem Boden Platz genommen. Das Licht ging aus und 5 Musiker (4 Streicher und ein Cembalo-ist) haben an ihren Instrumenten Platz genommen. Als die Musik anfing konnte man viele offenen Münder bei den Kindern beobachten. Die Eselin Emily hat uns mit ihrem Freund Emil alle Instrumente gezeigt und damit gleichzeitig ihr Identitätsproblem gelöst. Alle Musikentdecker waren ganze 45min voll und konzertriert dabei - dementsprechend musste die Energie danach mit kleinen Snacks und Getränken wieder aufgetankt werden. Zurück gings natürlich wieder mit dem Bus durch die halbe Stadt. In der Kita angekommen, wurde den anderen begeistert Bericht erstattet. Was für ein aufregender Vormittag! www.berliner-philharmoniker.de

Welcome 2015!

Hope everyone had a wonderful and memorable Christmas and New Year break. Just before the first month of 2015 drew to an end, the best part of winter showed its beautiful side: it snowed!!! It was enough snow for the children to build a snowman or two, made snow angles and snow balls. The sheer delight coming from the kids faces were priceless. We wish everyone the very best that 2015 will bring.

Tanzprojekt bei Clarino

Uta Eismann (staatlich anerkannte Bühnentänzerin) ist ausgebildete Tänzerin mit dem Schwerpunkt Zeitgenössischen Tanz. Ihre Tanzausbildung schloss sie 2012 in Berlin ab und arbeitet seitdem freiberuflich als Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin. Sie arbeitete bereits an Tanzprojekten in Kitas und Schulen mit und unterrichtet ebenso Kinder und Jugendliche in diversen Tanzschulen Berlins.
Derzeit studiert sie außerdem Kulturwissenschaft und Deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Den Vorschulkindern vermittle ich im Kreativen Kindertanz die Freude an der Bewegung, das Tanzen und Bewegen zur Musik und das Erlernen von verschiedenen Rhythmen. Mein Ziel ist es, mittels spielerischer und phantasievoller Übungen, die Entwicklung und den Fortgang der Kinder zu fördern und voranzubringen. Tanz ermöglicht den Kindern, ihre eigene Persönlichkeit zu erkunden und sich selbst zu entfalten. Beweglichkeit,Ausdauer, Konzentration, Musikalität, Körpergefühl und Ausdruck werden somit stufenweise entwickelt.
Wir beginnen am Anfang der Stunde mit einfachen Aufwärmübungen. Wir „springen wie ein Hase“, „kriechen wie eine Schnecke“, diese bildlichen und spielerischen Darstellungen verhelfen den Kleinen die Aufgaben zu verstehen. Auch Technikübungen zur Kräftigung der Muskulatur, Koordinations- und Balance – Übungen, wie „auf einem Seil balancieren“, sind Bestandteile des Tanzunterrichts.

11th Annual German National Reading Day

Today Julia Schulze from Deutsche Bahn AG came and visited the Kita as part of the Annual German National Reading Day. The Musikentdecker children were divided into 2 groups and treated to the wonderful world of Disney stories (e.g. The Lion King, Jungle Book etc.). The children loved and enjoyed her reading the books and showing the pictures to them. Everyone was even asking, if she can come back to read during rest time :-). She now volunteered to come back on a regular basis to read for the children. We would like to thank her for her arrangement and are looking forward to her story-telling days.

Click here for more information about this annual event: www.vorlesetag.de

 

Jetzt gibt´s was auf die Ohren!

Für alle Clarino-Familien gibt es ab sofort im internen Bereich die aktuellen Clarino-Hits im mp3-Format: zum Anhören, Mitsingen und Runterladen. Login-Daten gibt es bei uns. Viel Spaß damit!

Theater aus dem Koffer

Meister Ton (Master Sound) and Liedfee (Song Fairy) from the "Theater aus dem Koffer" (Theater out of suitcase) came to perform at our Kita. Both the Klangforscher und Musikentdecker children had tons of fun. There were lots of giggles and laughters, clapping of hands and stamping of feet and they even learnt a new song. All the kids played a tune or made noises with self-made music instruments they brought along in their suitcase. It was a very interactive and exciting piece of play. Naturally, the duck from Kids Company Prague was there to join us :-)

Unsere Gartenwerkstatt

Juhu, wir haben eine neue Werkecke im Garten! In unserem kleinen Gartenschuppen gibt es seit ein paar Wochen eine richtige Werkbank mit allem was dazugehört: Holz, Nägel, Sägen, Leim, Schraubzwingen und noch einiges mehr.  Die Kinder haben dort die Möglichkeit kreativ mit unterschiedlichen Materialien zu werken und zu experimentieren. Neugier und Freude an neuen Er fahrungen stehen natürlich im Vordergrund. Große Aufregung also bei den Musikentdeckern und Klangforschern, die von der neuen Werkecke mit echten Werkzeugen ganz begeistert sind. In der kleinen Werkstatt ist eigentlich immer etwas los. Immer zwei bis drei Kinder können gleichzeitig arbeiten. Es gibt natürlich Regeln, damit die Baumeister sicher und in Ruhe arbeiten können.
Ein Erwachsener ist außerdem dabei, der die Kinder bei ihren Bauvorhaben unterstützt.
Demnächst können die Kinder hier auch einen "Holzwerkstatt-Führerschein" machen. Und nun wird weiter gehämmert, geschliffen, gefeilt und gesägt!

Rhythmus wo man mit muss!!!

Der große Bewegungsdrang der Kinder mit der dazugehörigen Lautstärke ist klar erkennbar und zunächst scheinbar schwer mit ruhigem Zuhören und Musik machen unter einen Hut zu bekommen. Damit räumt unser Trommelprojekt jetzt auf! Wir tippen, klopfen, schlagen und hämmern auf unseren aus Eimern, Dosen und Bottichen selbstgebastelten Schlaginstrumenten bis das Clarino-Dach wackelt. Auch wenn das Ziel, rhythmisches Schlagen im Takt, noch entfernt scheint,  dreht man sich bereits auf der Straße um und wundert sich, welche Vibrationen aus dem Musikzimmer schallen. Die Kinder sind hochkonzentriert bei der Sache, wenn Stefan die Drumsticks hebt "one, two, three..." . Wenn das so weiter geht, stehen uns bald die Tore zu den ganz grossen Bühnen offen - Stomp, wir kommen! ;-)

"Spatzenkino"

The Musikentdeckers children (4-year and over) had an exciting time at the Bali Kino in Zehlendorf. It´s "Spatzenkino" day featuring 3 short-film cartoons about frogs and their adventures (Fliegensuppe, Hüpffrosch and Herbert Indianerfrosch) and of course our new mascot (the duck from Kids Company) came with us. There were lots of hopping around!!! They were all very well-behaved during the short walk and bus trip. Not to be outdone, the rest who were under 4-years old, joined the Klangforschers children and had music with Stefan. They went to the playground afterwards and collected chestnuts. A fun filled half-a-day was had by all!

Weiterlesen
Post aus Prag!

Letzte Woche hatten wir Besuch aus Tschechien! Marketa Frank (Geschäftsführerin bei Kids Company) kam für einen Tag zu uns in die Kita, um uns persönlich einen Brief der Entengruppe aus Prag vorbei zu bringen. Außerdem brachte sie uns eine Ente mit, die uns nun 1 Jahr lang bei vielen Aktionen begleiten wird. Hintergrund ihres Besuchs war unser deutsch-tschechisches Kita-Projekt, welches nun gestartet ist. Ob wir vom deutsch-tschechischen Zukunftsfond Fördergelder für unser Projekt bekommen, steht leider noch nicht fest. Da aber alle super motiviert sind, gehts jetzt einfach los! Anfang Oktober bekommen die Kinder bei Kids Company Post aus Berlin ;-) 

Weiterlesen
Our "German-Canadian" Intern

Hello everyone, my name is Gretha Conrads and I´m 17 years old. I spent the last 8 years in Canada and finished school this summer, receiving a High School Diploma with honours. Thanks to my studies in Canada I fluently speak english and german. This summer I moved back to Berlin for a gap year, to spent some time with my family. Next year my plans for are to start studying medicine, probably back in Canada. My whole life I have wanted to work with children, which is why I am so excited to start this internship. I will be staying here for 6 weeks until mid October and am very excited to get to know all the kids!

"Half-a-day in the forest"

The first "Half-a-day in the forest" for the Musikentdeckers for the year 2014/15 went without a hitch. Despite the gloomy weather, the kids were well-dressed with rain suits and rain boots. They also brought along lots of enthusiasm and enjoyed every moment of their time. With a little imagination from a rope and a log, a swing emerged. Little squeals of delight filled the forest as the children learnt to take turns having a go on the swing. The best part of it all: there were no discussions about toys, as there were enough stones, twigs, plants and leaves to go around for each child.

Sommer, Sonne, Seifenschaum...

... das war unser Motto in den ersten Wochen nach den Ferien. Mit Hilfe von Spüli, Glyzerin, einem großen Mülleimer und 2 Badmingtonschlägern haben wir riesengroße Seifenblasen gezaubert. Wer schafft die größte Blase und welche hält am längsten? Auch die Kleinsten waren eifrig mit dabei. Das ist gar nicht so einfach! Mit Schaum ging es dann direkt weiter, unsere Kisten aus dem Fußpfad wurden randvoll mit Rasierschaum gefüllt. Habt ihr schon mal ausprobiert, wie sich das anfühlt? Wir hatten jede Menge Spaß dabei! Bei den Klangforschern gab es dann auch noch geheimnisvolle "Gespensterspucke", mit der man wunderbar experimentieren kann... Es war also schon einiges los bei uns. Die ersten neuen Kinder sind natürlich auch schon da und -Hurra! - unsere Tomaten sind endlich rot - und warten darauf genascht zu werden.

Delifrizz...

... kocht ab sofort für Clarino. Wir hatten es ja bereits angekündigt, Elisabeth Wendt musste ihr kleines Bio-Bistro bei uns um die Ecke aufgeben, so dass wir jetzt ruck-zuck einen neuen Caterer brauchten. Wir sind dabei auf "Delifrizz" aufmerksam geworden, ebenfalls ein bio-zertifizierter Betrieb ganz in unserer Nähe. Es gibt also weiterhin frisch gekochtes vegetarisches Miitagessen bei uns :-) weitere Infos unter: www.delifrizz.de

Sommerferien bei Clarino...

... vom 7. Juli bis zum 25. Juli - ab dem 28.07 sind wir wieder da! Das Clarino-Team wünscht allen Familien einen wunderbaren Sommer!  

Sommerfest mit Public Viewing

Das erste Jahr bei Clarino geht erfolgreich zuende und dies wurde am Freitag bei strahlendem Sonnenschein gefeiert. Nach einer kleiner musikalischen Vorstellung der Kinder wurden unsere ersten Schulkinder feierlich verabschiedet. Verabschieden mussten wir uns ebenfalls von Elisabeth Wendt, die leider, leider ihr Bio-Bistro aufgeben muss und nach den Ferien nicht mehr für uns kochen wird. Zu unserem Fest ist sie aber noch mal mit ihrem Velo-Mobil vorbei gekommen, um für uns zu grillen. Gegen 17.30 Uhr wurden eifrig Stühle und Bänke umgestellt, Getränke organisiert und Popcorn verteilt. Das Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich stand an, welches wir ganz entspannt beim Public Viewing bei uns im Garten schauen konnten. Ein riesen Dankeschön nochmal an Benedicts Eltern, die dafür extra ihren Fernseher mitgebracht hatten!!! Großer Dank auch an alle anderen Eltern, die Leckereien fürs Buffet mitgebracht haben, beim Aufräumen geholfen und zu einem rundum gelungenen Sommerfest beigetragen haben! Wir freuen uns auf das nächste Kita-Jahr mit euch!

Weiterlesen
Studienfahrt nach Prag

Ende Mai waren wir mit dem Clarino-Team bei unserer Partnereinrichtung Kids Company in Prag zu Besuch. Kids Company arbeitet ebenfalls nach dem Konzept der Immersionsmethode (eine Person - eine Sprache), so dass wir sehr gespannt auf den fachlichen Austausch waren. Bei der Hospitation konnten wir bereits viele Unterschiede und Gemeinsamkeiten festestellen, die beim gemeinsamen Abendessen angeregt diskutiert wurden. Dabei wurden auch erste Ideen für ein gemeinsames Projekt entwickelt. Im September werden wir nun einen Projekt- Antrag beim deutsch-tschechischen Zukunftsfond stellen, der die Vernetzung unserer beiden Einrichtungen unterstützen soll. Daumen drücken, dass das klappt! So, oder so, wir freuen uns auf den Besuch der tschechischen Kolleginnen im Mai 2015 in Berlin!

Jetzt sind unsere Füße dran!

Gemeinsam mit den Kindern haben wir einen kleinen Fußpfad in unserem Garten erstellt. Die Kinder waren fleißig dabei, zunächst wurden Löcher gegraben, was gar nicht so leicht war, schließlich sollten unsere kleinen Kisten genau darein passen. Befüllt wurden die Kisten dann mit Blättern, Steinen, Wasser und Erde. Am Ende waren alle Kinder super stolz auf das Ergebnis -  dann hieß es: Socken aus und auf die Füße fertig, los! ;-)

Concert in the Garden

Our Klangforscher really knew how to make the most out of this unpredictable April and May weather. Out came the sun and Hi! Ho! Hi! Ho! with Stefan and his guitar, off to our garden they go! The sandpit toys (such as shovels and buckets) were put to good use as "guitars and drums". Not to be outdone by the Musikentdeckers "biggies", our Klangforschers "littlies" made an impromptu concert to the delight of all the children. They certainly could hit a tune or two complete with "head-banging" moves. ;-) Hooray!!! to our future musicians.

Übernachtungsfest mit dem kleinen Drachen Kokosnuss

"Hier kommt der kleine Drache Kokosnuss..." - unter diesem Motto fand das erste Übernachtungsfest hier bei Clarino statt. Alle Musikentdecker waren dazu eingeladen, gemeinsam in der Kita zu übernachten. Die Kinder waren begeistert von der Idee und so konnten die letzten Tage gar nicht schnell genug vorbei gehen. Die Nächte wurden gezählt: 4-3-2-1 und dann war es endlich soweit! ...

Weiterlesen
hands-on theatre experience

The Musikentdeckers had their first theatre experience at Phoenix in Zehlendorf. Presented by Theatre Anima - the story is about a boy named "Filippo", who wants to be a King. With the help of his friends (including our children), he overcame all the hurdles to obtain his crown, robe and sceptre. The children acted their part as clouds, waves and trees to help Filippo. They had so much fun, laughter and a great time!!! They will certainly have this wonderful experience close to their hearts.

Eine goldene Tröte!

... na, ja nicht ganz ;-) Stefan hatte gestern im Morgenkreis einen kleinen braunen Koffer dabei. Was da wohl drin sei? Die Kinder stellten viele unterschiedliche Vermutungen an: "Kuchen!", "ein neues Spiel", "ein Tier". Der Koffer wurde mit Spannung geöffnet und darin befanden sich einige goldene Metallteile zum zusammenbauen, worauf ein Junge rief: "jetzt weiss ich´s! eine Tröte!" Stefan erklärte den Kindern, dass das ein Saxophon sei und ließ uns gleich einige Töne hören. Der ganz tiefe Ton klang wie ein Dampfer! Alle waren fasziniert und schauten gebannt zu, wie Stefan das Saxophon spielte. Gemeinsam gesungen haben wir dann das Lied von der "Moorhexe", der absolute Clarino-Hit, der mit dem Saxophon begleitet, besonders schön-schaurig klingt ;-) 

Wir haben einen neuen Musikpädagogen

Am Montag geht es los, das Clarino-Team bekommt männliche Verstärkung: Stefan Fräntzel heißt unser neuer Musikpädagoge, der die Stelle von Leslie Boamah übernimmt. Leslie hat uns Anfang Februar verlassen, um sich beruflich neu zu orientieren. Stefan ist Diplom Musiker und hat die letzten Jahre als Pädagoge und freier Musiker in Berlin gearbeitet. Er spielt viele unterschiedliche Instrumente und hat in seinem  "Rucksack" schon einige Ideen, die darauf warten von den Kindern entdeckt zu werden. Mehr über Stefan Fräntzel finden Sie auf unserer Teamseite.

Ein neues Gesicht bei Clarino

Seit Anfang Februar ist Renita Janzen bei uns. Sie studiert Pädagogik der Kindheit mit dem Schwerpunkt musikalische Bildung an der Fachhochschule in Bielefeld. In ihrem Erstberuf ist sie Justizfachangestellte- aber ein Leben hinter dem Schreibisch? - "Nee, das war dann doch nichts für mich" entschied Renita und ging für 6 Monate in ein Babyhaus nach Johannesburg, Südafrika, bevor sie ihr Studium begann. Bis Mitte März wird Renita uns nun bei Clarino unterstützen, wir freuen uns, dass sie da ist!

In der Weihnachtsbäckerei...

... gab es in dieser Woche so manche Leckerei. Elisabeth Wendt hat die Clarino-Kinder in ihr kleines Bio-Bistro zum Lebkuchen backen eingeladen. Gut vorbereitet mit Backschürze, Rollholz und Ausstechförmchen machten die Kinder sich auf den Weg, um die Küche, in der täglich unser leckeres Mittagessen zubereitet wird, in eine Backstube zu verwandeln. Die Kinder waren mit großem Eifer dabei und hatten viel Spaß. Die frisch duftenden Plätzchen wurden auch direkt anschließend zum Nachmittagsimbiss verputzt - mh, lecker  ;-)

"Half-a-Day in the Forest"

What started as a half a day excursion to the forest, has now been integrated in our 3-6 year old age group - the "Music Explorers" - weekly routine. Since the middle of October, through rain or shine, the children has been going to the forest close to our Kita grounds once a week.

 

Weiterlesen
Eltern-Kind-Musikprojekt

Letzte Woche ist unser erstes Eltern-Kind-Musikprojekt gestartet. An drei Terminen werden wir das Minimusical "Das Konzert am Himmelszelt" gestalten. Mit vielen kleinen und großen Sternen singen, trommeln und tanzen wir gemeinsam und hoffen euch wird es bei der Weihnachtsfeier dann genauso gut gefallen wie uns...

10. Bundesweiter Vorlesetag bei Clarino

Am 15. November fand der 10. Bundesweite Vorlesetag mit rund 80 000 Vorlesern und Vorleserinnen statt. Dieser Aktionstag leistet einen wichtigen Beitrag zur lebendigen (Vor-)Lesekultur und soll Freude am Lesen wecken. Der Bundesweite Vorlesetag als eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn AG soll so langfristig Lesekompetenz fördern und Bildungschancen eröffnen.

An diesem Tag war Dirk H. Steinmetz der DB Mobility Logistics AG bei den Musikentdeckern zu Besuch. Er hatte eine spannende Geschichte von einem Schaffner und seinem Papagei dabei, sowie den Klassiker von James Krüss: Henriette Bimmelbahn. Vielen Dank an Herrn Steinmetz für diese tolle, lebendige Vorleserunde! Wir sind im nächsten Jahr bestimmt wieder mit dabei! Mehr Infos dazu unter www.vorlesetag.de

musikalischer Besuch bei Clarino

Heute hatten wir den 10-jährigen Gustav, Schüler der John-F.-Kennedy Schule, zu Besuch. Er hatte seine Gitarre im Gepäck, um für alle Großen und Kleinen ein kleines Gitarrenkonzert zu gegeben. Alle lauschten gespannt den Klängen und zum Abschluss gab es natürlich viel Applaus. Seit August lernt Gustav ein neues Instrument: das Euphonium (ein tiefes Blechblasinstrument, ähnlich der Tuba). Wir sind schon sehr gespannt, wann er uns dieses Instrument im Morgenkreis vorstellen wird.

Our new musical instrument

We have a new instrument - the xylophone! Leslie sang and played the piano, while each child had a turn to compose their own melodies in and out of tune ;-) The xylophone will always be definitely a hit during our morning circle.

Weiterlesen
Rabatt auf Musikinstrumente und Zubehör

Ab sofort für alle interessierten Clarino-Familien: bei Musik-Oehme in Zehlendorf gibt es (speziell für unsere Kita) die Möglichkeit Musikinstrumente und Zubehör günstiger einzukaufen.
Für weitere Infos sprechen Sie uns einfach an! www.oehme.com

An autumn outing

Today, we went to the mini-zoo at the ev. Pflegewohnheim Schönow. The children were allowed to feed and pat the goats and pigs. Everyone was excited and enjoyed the experience. After that, we went for a little walk at a nearby forest and had more fun! We are sure we will visit the animals again one day soon.

Die ersten Forscher und Entdecker erobern unsere Kita...

... am 1. August sind die ersten Kinder bei Clarino gestartet. Einige kannten sich ja schon von den Schnuppertagen im Juni/Juli, dennoch gab und gibt es so viel Neues zu entdecken: Spielsachen, Instrumente und Klangstationen, unseren großen Garten und natürlich auch die vielen neuen Gesichter. Die Eingewöhnungsphase verlief bisher ganz prima, auch wenn es immer noch mal ein paar Tränen gibt, die ersten Trennungen von Mama sind bestens verlaufen. Nun sind wir dabei nach und nach einen Rhythmus für unseren Alltag bei Clarino zu entwickeln: der Morgenkreis zum Start in den Tag, das Spielen im Garten, sowie Bio-Cate auf ihrem Velo um kurz vor halb zwölf sind da schon mal fest im Tagesablauf installiert.

Unsere Gruppen haben endlich Namen!

Seit heute stehen unsere beiden Gruppennamen fest: die Kinder der U-3 Gruppe sind ab sofort "die Klangforscher" und die Kinder der Ü-3 Gruppe sind "die Musikentdecker". Es hat etwas länger gedauert, als wir gedacht haben, da es so viele gute Ideen und Vorschläge gab. Es sollte natürlich auf jeden Fall etwas mit Musik zu tun haben und auch deutlich machen, was hier bei Clarino so passiert. Wir freuen uns schon sehr auf die kommenden Abenteuer! 

Native Speakerin startet mit uns am 1. August!

Wir freuen uns riesig, dass es mit der englischsprachigen Erzieherin zum 1.08. geklappt hat. Elizabeth Schonefeld wird in unserer Kita als Native Speakerin arbeiten und zieht dafür extra aus dem fernen Australien zu uns nach Berlin! Weitere Infos zu ihrer Person finden Sie auf unserer Teamseite.